Archiv der Kategorie: Banken AT

Denzelbank

Denzelbank – Bankhaus Denzel

Denzelbank - Logo
Bankname Denzelbank
Bankleitzahl BLZ 193080
BIC / SWIFT DENEATW1
Gründung 01.11.1991
Mitarbeiter 1000
Banktyp Universalbank
Post-Adresse
BANKHAUS DENZEL AG
Erdbergstrasse 189
1030 Wien
Telefon +43-1-51507-0
Telefax
Email kundenservice@denzelbank.at

Die Denzelbank ist eine rein österreichische Bank ausschließlich für Konsumenten und kleine sowie mittlere Unternehmen (KMU) mit Sitz in Wien.

Die Bank ist zu 100 Prozent im Besitz der Wolfgang Denzel Holding AG. Konsumentenkredite hauptsächlich zur Finanzierung von Autokäufen und Leasingverträgen gehören neben Spareinlagen zum Kerngeschäft. Die Denzelbank Österreich betreibt kein Filialnetz und wickelt Kreditvergaben und Einlagegeschäfte über das Internet ab.

Gründung

Gegründet wurde die Denzelbank Österreich 1991 als Aktiengesellschaft der Wolfgang Denzel Holding AG. Diese geht zurück auf den früheren Automobilhersteller Denzel des gleichnamigen österreichischen Rennfahrers und Konstrukteurs Wolfgang Denzel. In der Anfangsphase fungierte die Bank vorrangig als Kreditgeber für Autohäuser, um deren Lager zu finanzieren. Im Laufe der Zeit entwickelte sich die Kreditvergabe für den Kauf von Neuwagen und Gebrauchtwagen für private Kunden zum Kerngschäft. Auch Leasingverträge hauptsächlich für Denzel-Import-Wagen der japanischen Marken Huyundai und Mitsubishi lassen sich mit Krediten der Bank finanzieren. Zudem erhalten Sie bei der Denzelbank Österreich außer einem Autokredit auch Verbraucherkredite für andere Anschaffungen von Konsumgütern zu günstigen Konditionen. Kleinere und mittlere Gewerbetreibende (KMU) können ebenfalls einen Kredit beantragen.

Spareinlagen

Ein weiterer Schwerpunkt des Kreditinstitutes sind seit 2010 Spareinlagen, die über das Internet abgewickelt werden. Durch die unbürokratische Online Abwicklung ohne Filialen kann die Denzelbank ihren Kunden besonders günstige Konditionen bieten. Zu den Sparangeboten als Einlagen gehören Festgeldkonto und Tagesgeldkonto. Sowohl Eröffnung als auch Führung der Konten sind für Sie als Kunde bei der Denzelbank kostenlos. Transaktionen vom Girokonto auf das Festgeldkonto oder Tagesgeldkonto bei der Bank erfolgen ebenfalls online.

Einlagensicherung

Pro Anleger und Konto sind Einlagen natürlicher Personen bei der Denzelbank bis zu 100.000 Euro abgesichert. Die Denzelbank Österreich unterliegt nach Paragraff 93 ff Bankwesengesetz der österreichischen Einlagensicherung und Anlegerentschädigung und ist Mitglied bei der Einlagensicherung der Banken & Bankiers Gesellschaft m.b.H. Pro Anleger und Konto sind Einlagen natürlicher Personen bis zu 100.000 Euro abgesichert.

Fakten Denzelbank

  • kein Filialnetz
  • Spareinlagen: Tagesgeld, Festgeld
  • Finanzierungen, Kredite

Die Zweite Sparkasse

Die Zweite Sparkasse

Die Zweite Sparkasse - Logo
Bankname Die Zweite Sparkasse
Slogan Ein Beitrag zum Gemeinwohl.
Muttergesellschaft Erste Stiftung
Bankleitzahl BLZ 20112
BIC / SWIFT GIBAAT21
Gründung 2006
Mitarbeiter 400
Banktyp Universalbank
Post-Adresse
Die Zweite Wiener Vereins-Sparcasse
Glockengasse 3
1020 Wien
Telefon +43(0)5 0100 – 23092
Telefax
Email wien7@diezweitesparkasse.at

Die Zweite Sparkasse – ein Beitrag zum Gemeinwohl.

Österreich zählt zu den vermögendsten Volkswirtschaften der Welt. Trotzdem schlittern immer häufiger Menschen in eine soziale oder wirtschaftliche Notlage, die oft auch den Abbruch der Bankbeziehung zur Folge hat. Schätzungen gehen davon aus, dass es in Osterreich eine erschreckend hohe Anzahl an Menschen gibt, die aus verschiedenen Gründen keinen Zugang zu einem Bankkonto haben.

Eine Bankverbindung ist aber eine Grundvoraussetzung für viele Dienstleistungen wie zB Zahlungen und Daueraufträge für Miete, Gas und Strom. Ebenso ist für einen Arbeitsplatz ein Konto für Gehaltsüberweisungen in den meisten Fällen Voraussetzung.

Die Sparkasse – mehr als eine Bank.

„Sparkasse“ – das bedeutet eine wirtschaftlich erfolgreiche Idee, die durch einen klaren wohltätigen und gemeinnützigen Gründungsgedanken festgelegt ist:

Eine Sparkasse ist dazu da, möglichst vielen Menschen Wohlstand und Sicherheit zu bringen.

Der Gedanke der sozialen Verantwortung ist durch das Gründungsstatut im Wesen der Erste Bank angelegt und keine zeitgeistige Modeerscheinung. Diese Verantwortung ist historisch gewachsen – und sie ist historisch mit der Erste Bank mitgewachsen.

Diese wurde 1819 in der Wiener Leopoldstadt als Sparkasse gegründet und ist heute mit über 15 Millionen Kunden einer der größten Finanzdienstleister in der Region Zentral- und Osteuropa.

Es ist aber nicht nur der wirtschaftliche Erfolg, der die Erste Bank so besonders macht, sondern auch dass sie bei allem Erfolg immer noch eine Sparkasse geblieben ist.

DKB AT

DKB Österreich

DKB - Logo
Bankname DKB
Slogan DKB Österreich. Meine Internet-Bank
Muttergesellschaft Deutsche Kreditbank AG
Bankleitzahl BLZ 12030000
BIC / SWIFT BYLADEM1001
Gründung 19.03.1990
Mitarbeiter 1320
Banktyp Universalbank
Post-Adresse
Deutsche Kreditbank AG
Taubenstraße 7-9
10117 Berlin
Telefon +49 (0) 30 120 300 00
Telefax
Email info@dkb.de

DKB Bank ist die gängige Abkürzung für die Deutsche Kreditbank AG, welche den Hauptsitz ihrer Unternehmensaktivitäten in Berlin hält, aber auch einen eigenen Ableger für den österreichischen Raum betreibt. Sie ist eine Tochter der BayernLB und betreut insgesamt, über die Landesgrenzen hinaus, rund 2,8 Millionen Privatkunden. Das Angebotsspektrum gleicht dem einer Direktbank, vorwiegend werden Privatpersonen bedient. Vertrieben werden die Produkte ausschließlich in Form einer Direktbank, also über Internet, Telefon und Fax.

Universalbank für österreichische und deutsche Privatkunden

Für Privatpersonen bietet die DKB Bank Österreich ein klassisches Girokonto samt der gängigen Karten an, darunter zum Beispiel eine Visa-Card Kreditkarte und eine Karte zum Geldabheben. Zusätzlich wird noch eine Miles & More Karte über MasterCard betrieben. Mit dieser können beim Bezahlen Flugmeilen gesammelt werden, welche sich wiederum bei der Lufthansa einlösen lassen. Personen, die noch nicht die Volljährigkeit erreicht haben, können auf ein kostenfreies Girokonto zurückgreifen. Als Kreditbank bietet die DKB Bank Österreich ein breites Portfolio verschiedener Darlehen an. Das bekannteste und am häufigsten genutzte Darlehen ist der Privatkredit, welcher für Konsumwünsche oder kurzfristige Finanzspritzen genutzt werden kann. Auch ein Studienkredit und ein Darlehen für die energetische Modernisierung des Eigenheims wird durch die DKB Bank Österreich angeboten. Kredite für die Finanzierung von Immobilien und zum Begleichen der Kaution beim Mietsverhältnis runden das Angebot ab.

Sparer haben Zugriff auf Online-Depots und Brokers, auch Sparpläne mit Fonds werden angeboten und lassen sich bereits mit einem sehr geringen Eigenkapital nutzen. Edelmetalle können über die DKB ebenso akquiriert und sogar verschenkt werden, darunter beispielsweise Münzen oder ganze Barren aus Gold. Festzins und Termingeld bilden gängige Ergänzungen zum langfristigen Sparen. Weiterhin bietet die DKB Bank Österreich noch eine Auswahl von gewerblichen Leistungen an, darunter Geschäftskonten, individuelle Leistungen für verschiedene Branchen und ein Treuhänderpaket. Nach eigenen Aussagen ist die Universalbank besonders stark im Bereich der Wohnungswirtschaft und bei den erneuerbaren Energien vertreten.

Easybank

easybank

Easybank - Logo
Bankname Easybank
Slogan Leben Sie los.
Muttergesellschaft BAWAG P.S.K.
Bankleitzahl BLZ 14200
BIC / SWIFT EASYATW1
Gründung 1996
Mitarbeiter 110
Banktyp Direktbank
Post-Adresse
easybank AG
Quellenstraße 51-55
1100 Wien
Telefon +43(0)57005-500
Telefax +43(0)57005-590
Email easy@easybank.at

Die Easybank AG wurde im Jahr 1996 gegründet, hält ihren Sitz in der Landeshauptstadt Wien und ist als eine österreichische Direktbank eingestuft. Durch den Fokus als Direktbank, werden Geschäfte vorzugsweise über das Internet, Telefon und Fax abgewickelt, das traditionelle Filialgeschäft wird seitens der Bank nicht geführt. Die Bank firmierte als hundertprozentige Tochter der BAWAG P.S.K.

Zweitgrößte Direktbank in Österreich

Nach offiziellen Angaben werden von der Easybank Österreich jährlich rund eine halbe Million Geschäfts- und Privatkunden betreut, was sie damit zur zweitgrößten Direktbank des Landes macht. Der Fokus des Bankengeschäfts liegt ganz klar auf den Privatkunden, unter anderem werden verschiedene Vorsorgeprodukte, Finanzierungen, Girokonten, Sparkonten und Wertpapierkonten angeboten. Allein im Bereich der klassischen Girokonten bietet die Bank mehrere Variationen an, welche sich nach Anstellung und Alter des Kontoinhabers unterscheiden. Girokonten für Studenten, Lehrlinge und Schüler sind dabei tendenziell günstiger beziehungsweise gebührenfrei.

Für Sparer bietet die Easybank Österreich das klassische Bausparen an, auch ein herkömmliches Tagesgeldkonto, mit ebenfalls tagesaktuellem Zins, wird angeboten. Die Verzinsungen dieser Konten orientieren sich vorwiegend am Leitzins der EZB und nationalen wie internationalen Wirtschaftsfaktoren. Sie sind im Regelfall mit einer minimalen Einlagesumme verbunden. Sofern Kunden der Easybank eine kurzfristige Finanzspritze benötigen, bietet die Direktbank einen klassischen Konsumkredit, abzahlbar in Raten, und einen Wohnkredit an. Letzterer kann eingesetzt werden, um die Kaution oder Genossenschaftsanteile zu hinterlegen, einen Umzug zu finanzieren oder sogar zum Ausbau von Eigenheim oder Eigentumswohnung. Für Anleger existieren zwei verschiedene Fonds-Variationen und ein passender Online-Broker, mit dem auch Wertpapiere an verschiedenen Märkten sekundenschnell gehandelt werden können.

Produktvielfalt für Privatkunden

Auch wenn insgesamt drei Produkte für Firmenkunden angeboten werden, liegt der Fokus der Easybank Österreich doch ganz klar auf dem Privatkundengeschäft. Viele verschiedene Sparmöglichkeiten, Anlagevariationen, Vorsorgemöglichkeiten und Konten sorgen für ein facettenreiches Portfolio, welches durch die Vergabe von Kreditkarten, ausreichende Bonität vorausgesetzt, noch sinnvoll ergänzt wird.

Erste Bank

Erste Bank

Erste Bank - Logo
Bankname Erste Bank
Slogan In jeder Beziehung zählen die Menschen.
Muttergesellschaft Österreichische Sparkasse AG
Bankleitzahl BLZ 20111
BIC / SWIFT GIBAATWW
Gründung 1819
Mitarbeiter 16000
Banktyp Universalbank
Post-Adresse
Erste Bank der oesterreichischen Sparkassen AG (Erste Bank Oesterreich)
Graben 21
1010 Wien
Telefon +43(0)50100-10100
Telefax +43(0)501009-10100
Email service@s-servicecenter.at

Die Erste Bank besitzt eine lange Geschichte. Sie geht bis in das Jahr 1819 zurück, als die erste österreichische Spar-Casse gegründet wurde. Heute hat die Bank, deren vollständiger Name Erste Bank der österreichischen Sparkassen AG lautet, ihren Sitz in Wien.

Die Sparkassen-Gruppe, zu der die Erste Bank Österreich gehört, verfügt über ein weit verzweigtes Filialnetz. Sie wurde im Jahre 1993 in eine Aktiengesellschaft umgewandelt und möchte nicht nur für Firmen- und Privatkunden, sondern auch für öffentliche Einrichtungen ein breites Spektrum an Finanzdienstleistungen anbieten.

Erste Bank Österreich – Leistungsspektrum
Seit dem Jahre 1945 hat die Erste Bank Österreich ihr Leistungsspektrum kontinuierlich ausgebaut. Dies betrifft nicht nur den Privat-, sondern auch den Geschäftskundenbereich. Die Kontoführung ist in jeder Filiale möglich. Außerdem wird ein Online-Banking angeboten. Geschäftsleute erhalten umfangreiche Unterstützung bei der Umsetzung ihrer Finanzierungsvorhaben. Privatkunden können sich für verschiedene Sparformen, Kreditkarten oder Kredite entscheiden. Ein Raten- oder Konsumentenkredit ist ebenso möglich wie ein Wohnkredit oder ein Autokredit. Soll ein Auto geleast werden, steht die Erste Bank der Österreichischen Sparkassen AG als Finanzierungspartner zur Verfügung. Wer ein Teil seines Geldes in Aktien, Fonds oder andere Wertpapiere investieren möchte, findet bei der Ersten Bank einen passenden Ansprechpartner.

Fazit
Die Geschichte der Ersten Bank ist eng mit der Geschichte der österreichischen Sparkassen verknüpft. Der Sparkassen-Verbund verfügt über mehr als 1000 Filialen im ganzen Land. Aufgrund der Tatsache, dass die Bank ihr Leistungsspektrum ständig erweitert und immer neue Zielgruppen angesprochen hat, konnte sie sich zur größten Bank in Österreich entwickeln. Privat- und Firmenkunden zählen ebenso zu den Kunden wie öffentliche Einrichtungen.

Erste Bank. Wien, Österreich. Erste Österreichische Spar-Casse Erste Bank Filiale Wien.

Erste Group Bank

Erste Group Bank

Erste Group Bank - Logo
Bankname Erste Group Bank
Bankleitzahl BLZ 20100
BIC / SWIFT GIBAATWGXXX
Gründung 2008
Mitarbeiter 45670
Banktyp Universalbank
Post-Adresse
Erste Group Bank AG
Graben 21
1010 Wien
Telefon +43(0)5 0100 – 10100
Telefax +43(0)5 0100 9 – 10100
Email Center.Service@s-servicecenter.at

Die Erste Group Bank gehört zur Sparkassengruppe Österreich. Sie hat ihren Hauptsitz in Wien und ist in Zentral- und Osteuropa aktiv. Mit ihren Angeboten möchte die Erste Group Bank nicht nur Privatkunden, sondern auch Firmenkunden erreichen. Außerdem bietet sie Interessenten die Möglichkeit, ihr Geld in Wertpapieren anzulegen.

Leistungsspektrum der Erste Group Bank
Die Bankgruppe existiert seit dem Jahre 1997. Sie verfügt nicht nur in Österreich, sondern auch in Kroatien, Rumänien, Serbien, Tschechien, Ungarn und in der Slowakei über Filialen. Für Privatkunden stehen verschiedene Bankprodukte zur Verfügung. Dazu gehören Girokonten ebenso wie Kreditkarten, Sparkonten, Vorsorgeprodukte und Kredite.
Für Unternehmer besteht die Möglichkeit, ein Geschäftskonto zu führen und Finanzierungen in die Wege zu leiten. Außerdem betonen die Vertreter der Bank, dass sie den Unternehmern, die ihre Geschäftstätigkeit nicht nur auf Österreich beschränken, sondern auf verschiedene Länder Ost- und Zentraleuropas erweitern wollen, mit Rat und Tat zur Seite stehen und wertvolle Kontakte knüpfen können.

Die Bank besitzt nicht nur Privat- und Geschäftskunden, sondern ist auch im Bereich der nationalen und internationalen Kapitalmärkte aktiv. Sie bietet verschiedene Fonds, Aktien, Garantieprodukte, Zertifikate und Optionsscheine an. Voraussetzung ist, dass die Kunden ein Wertpapierdepot eröffnen.

Fazit
Die Geschichte der Ersten Bank Group ist eng mit der Geschichte der Österreichischen Sparkasse verknüpft. Seit dem Jahre 1997 tritt die Bank unter ihrem aktuellen Namen auf. Sie ist an der Börse notiert und nicht nur in Österreich, sondern auch in verschiedenen Ländern Zentral- und Osteuropas tätig. Privatkunden sind ebenso angesprochen wie Geschäftskunden oder Personen, die einen Teil ihres Geldes in Wertpapieren anlegen möchten.

Exporo

Exporo Österreich

Exporo - Logo
Bankname Exporo
Slogan Einfach und direkt in Immobilien investieren.
Bankleitzahl BLZ
BIC / SWIFT
Gründung 22.12.2014
Mitarbeiter 0
Banktyp Direktbank
Post-Adresse
Exporo AG
Großer Burstah 31
20457 Hamburg
Telefon +49 (0) 40 / 22 868 699 1
Telefax +49 (0) 40 / 22 868 699 2
Email info@exporo.de

Exporo: Crowdinvesting-Plattform führt Immobilienentwickler und Anleger zusammen

Keine Frage, Crowdinvesting als moderne Finanzierungs- und Anlageart boomt. Dabei stellen Privatanleger – vornehmlich in großer Zahl – das Kapital für explizite Projekte oder zum Beispiel für Start-ups bereit. Am Ende der Laufzeit der zur Verfügung gestellten Gelder erhalten die Investoren respektive die Anleger ihr Geld zuzüglich der angefallenen Zinsen zurück. Auch in Österreich können jetzt vom Geschäftsmann über den Arbeitnehmer bis hin zur Hausfrau, zum Rentner oder auch zum Studenten ihr Geld im Rahmen von Crowdinvesting investieren und vermehren.

Exporo generiert mit neuer Crowdinvesting-Plattform eine klassische Win-Win-Situation

Bereits ab einer mittleren dreistelligen Zahl kann in Österreich nunmehr in die lukrative Anlageklasse rund um die rein gewerblichen Projektentwicklungen eingestiegen werden. Ermöglicht wird dies durch Exporo Österreich, das im Jahr 2015 an den Start gegangen ist. Dabei bietet das in Hamburg ansässige Start-up das Crowdinvesting, das als eine gewinnorientierte Variante des klassischen Crowdfundings bezeichnet werden kann, als eigenständige Crowdinvestment-Plattform an.

Während für die privaten Anleger diese Plattform einen neuen und zudem barrierefreien Zugang zu einem bislang mehr oder weniger exklusiven Marktsegment darstellt, sind Immobilienentwickler nunmehr in der Lage, ihre identifizierten Finanzierungslücken auf eine ganz neue Art zu schließen. Somit entsteht eine klassische Win-Win-Situation für private Anleger respektive Investoren und Immobilienentwickler.

Betreiber bietet wertvolle Unterstützung bei der Entscheidungsfindung

Das Prinzip der Crowdinvesting-Plattform von Exporo Österreich ist dabei denkbar einfach. Ein privater Anleger kann auf der entsprechenden Seite (www.exporo.de) direkt und unkompliziert in Immobilien investieren. So kann ein entsprechendes Investment realisiert werden, ohne dass die privaten Anleger kostentreibende Umwege über Banken, Fondsgesellschaften oder auch Vermittler gehen müssen.

Exporo Österreich leistet in diesem Zusammenhang zudem wertvolle Entscheidungshilfe, in dem die Betreiber dieser Crowdinvesting-Plattform umfassende und permanent aktualisierte Informationen rund um die jeweiligen Finanzierungsprojekte und der Thematik Crowdinvesting an sich zur Verfügung stellen. Jeder Anleger kann sich daher bereits im Vorfeld ein relativ detailliertes Bild von dem jeweiligen Finanzierungsprojekt machen. Ist die Projektphase dann letztendlich beendet, erhält jeder Anleger sein investiertes Kapital inklusive der angefallenen Zinsen zurück.

fidor BANK

fidor BANK

fidor BANK - Logo
Bankname fidor BANK
Bankleitzahl BLZ 700 222 00
BIC / SWIFT FDDODEMM
Gründung 2003
Mitarbeiter 30
Banktyp Direktbank
Post-Adresse
Fidor Bank AG
Sandstr. 33
80335 München
Telefon +49 (089) 189 085 233
Telefax +49 (089) 189 085 199
Email info@fidor.de

Die fidor BANK ist eine Direktbank, die ihren Hauptsitz in München hat. Sie richtet ihre Angebote sowohl an Privat- als auch an Geschäftskunden und bietet Bonusprogramme für Personen an, die die Webseite der Bank für den Wissensaustausch mit anderen Kunden nutzen.

fidor BANK Österreich
Der Vorläufer der Bank ist die Kölsch Kröner & Co AG, die im Jahre 2003 begründet wurde. Seit dem Jahre 2007 ist die fidor BANK an der Börse notiert. Nach dem Erhalt der Vollbanklizenz im Jahre 2007 nahm sie den Geschäftsbetrieb auf. Seit März 2010 existiert das fidor Pay Konto, ein Girokonto, das sowohl Privat- als auch Geschäftskunden offen steht.
Weitere Angebote der fidor BANK Österreich sind Kredite und Finanzierungen, Tages- und Festgeld, Sparbriefe, Kreditkarten sowie Anlagen in Edelmetallen und Fremdwährungen.

Die Bank legt großen Wert darauf, dass sich die Kunden untereinander vernetzen. Dafür können sie die vielfältigen Möglichkeiten von Sozial Media nutzen. So haben die Kunden die Möglichkeit, Fragen zu stellen, Produkte zu testen und Bankberater zu bewerten. Die Antworten, die sie auf ihre Fragen oder ihre Bewertungen erhalten, können sowohl laienhafter als auch semiprofessioneller oder professioneller Art sein. Für Kunden, die besonders aktiv in der Vernetzung untereinander sind, werden attraktive Bonusprogramme angeboten. Nähere Einzelheiten können der Webseite der Bank entnommen werden.

Fazit
Die fidor BANK hat ihren Hauptsitz in München. Sie ist eine Direkbank, die auch von Kunden aus Österreich genutzt werden kann. Die fidor BANK Österreich möchte nicht nur Privat- und Geschäftskunden ansprechen, sondern bietet ihnen die Möglichkeit, sich untereinander zu vernetzen, Erfahrungen auszutauschen und dafür attraktive Bonusprogramme in Anspruch zu nehmen.

FXFlat

FXFlat Österreich

FXFlat - Logo
Bankname FXFlat
Slogan Wertpapierhandelsbank
Muttergesellschaft FXFlat Wertpapierhandelsbank GmbH
Bankleitzahl BLZ
BIC / SWIFT
Gründung 1997
Mitarbeiter 0
Banktyp Broker
Post-Adresse
FXFlat Wertpapierhandelsbank GmbH
Kokkolastr. 1
40882 Ratingen
Telefon +49 (0) 2102-100494-00
Telefax +49 (0) 2102-100494-90
Email service@fxflat.com

Die Wertpapierhandelsbank FXFlat wurde im Jahr 1997 als Spezialist für Vermögensverwaltung und -beratung gegründet. Die Marke, in Form des Online-Brokers, wurde im Jahr 2004 eingeführt, um sowohl Einsteigern als auch Experten eine eigenständige Online Trading Software anzubieten. Einige Jahre später wurde diese schließlich zu einem eigenen Portal ausgeweitet. Mittlerweile ist FXFlat in mehreren Ländern aktiv, um den Forex- und CFD-Handel über das Internet zu ermöglichen.

Leistungsportfolio von FXFlat Österreich

FXFlat Österreich arbeitet mit zahlreichen Partnerunternehmen, um die eigene Produktpalette zu realisieren und zugleich Beratungsdienstleistungen für den Kunden zu unterhalten. Die direkte Abwicklung der Online-Trades erfolgt über die etablierte Handelsplattform „FlatTrader“, welche unter anderem auch Zugriff zu alternativen Markt Derivaten ermöglicht. Über diese Plattform erhalten Kunden der FXFlat Österreich alle Werkzeuge und Instrumente, die auch von professionellen Brokern genutzt werden. Die Höhe des Anlagekapitals kann eigenständig bestimmt werden, ebenso natürlich wie diese Anlage verteilt, investiert und gehalten wird.

Zum Leistungsportfolio von FXFlat als Online-Broker zählen auch noch beratende Leistungen, die speziell auf Kundenwunsch hin durchgeführt werden. Darunter fällt zum Beispiel die Erstellung einer individualisierten Anlagestrategie oder die Optimierung des Risk-Managements, welches eng mit der Anlage selber verbunden ist. Die Produktpalette des Brokers wird über den Direktkontakt vermittelt, folglich erfolgen Beratungen in der Regel über E-Mail, Live-Chats oder einen direkten Telefon-Support. Zusätzlich zu den eigentlichen Produkten bietet der Broker Interessierten auch noch die separate Option eines Demokontos. Über dieses kann der Webtrader erst einmal getestet werden, bevor an realen Märkten mit echter Anlage investiert wird. Das Demokonto ist, wie der Name schon sagt, zeitlich begrenzt und soll lediglich einen praxisorientierten Einblick in die Leistungen des Brokers geben.

Consulting und Plattform aus einer Hand

Der Online-Broker kombiniert beratende Leistungen mit einer über direkte Kooperationen bereitgestellten Plattform. Dieser Umstand richtet sich vor allem an Neu-Anleger als Zielgruppe des internationalen Unternehmens.

Gärtnerbank

Gärtnerbank

Gärtnerbank - Logo
Bankname Gärtnerbank
Muttergesellschaft Volksbank Gruppe
Bankleitzahl BLZ 40430
BIC / SWIFT GAWIATW1
Mitarbeiter 0
Banktyp Universalbank
Post-Adresse
Gärtnerbank, registrierte Genossenschaft mit beschränkter Haftung
Kagraner Platz 48
1220 Wien
Telefon +4312041041-0
Telefax +4312041041 – 45 oder 50
Email info@gaertnerbank.at

Die Gärtnerbank ist eine seit 1920 bestehende österreichische Bank mit Hauptsitz in Wien am Kargener Platz.

Eine weitere Filiale gibt es an der Simmeringer Hauptstraße. Am Hauptsitz hat die Bank einen Geldautomaten/ATM und eine Selbstbedienungszone für elektronisches Banking. Das privatwirtschaftlich betriebene traditionsreiche Bankhaus firmiert als registrierte Genossenschaft mit beschränkter Haftung. Von ihrer Entstehung her ist die Gärtnerbank Österreich eng mit dem Wiener Gartenbau und der österreichischen Landwirtschaftskammer verbunden. Agrarinvestitionen bilden daher traditionell einen Schwerpunkt.

Vorrangig fungiert die Genossenschaftsbank als Partner für kleine und mittlere Betriebe (KMU) sowie Ein-Personen-Unternehmen (EPU) aus Gartenbau und Landwirtschaft. Daneben betreut die Bank auch Privatkunden und Gewerbekunden anderer Branchen.

Produkte

  • Girokonto
  • kostenlose Konten für Schüler, Azubis und Studenten
  • Taschengeldkonto für Jugendliche
  • Sparen & Anlegen
  • Gartenbau & Landwirtschaft
  • Kredite, Leasing

Die Gärtnerbank wickelt für ihre gewerblichen und privaten Kunden internationalen Zahlungsverkehr ab. Für Privatkunden legt die Bank neben herkömmlichen Girokonten einen starken Schwerpunkt auf spezielle kostenlose Konten für Schüler, Studenten und Azubis. Das verzinste Aktivkonto für Jugendliche und junge Erwachsene wird als Taschengeldkonto angeboten, für Studierende gibt es ein kostenloses Studentenkonto mit zahlreichen Extras für die Kontoinhaber. Dabei ist die Bank Kooperationspartner der Höheren Bundeslehr- und Forschungsanstalt Schönbrunn (HBLFA), der Gartenbauschule Langenlois und der Wiener Berufsschule für Gartenbau und Floristik.

Ein Schwerpunkt bei den Finanzdienstleistungen der Gärtnerbank Österreich für gewerbliche und private Kunden liegt auf auf der Beratung beim Sparen und Anlegen. Schwerpunktmäßig berät die Bank neben Agrarinvestitionen bei verschiedenen Anlageprodukten wie Investitionen in Rohstoffe und Edelmetalle wie Gold. Das Bankhaus gibt Kreditkarten aus, vermittelt Kredite unter anderem für KFZ-Leasing und bietet Sparbücher sowie Bausparen. In jüngerer Zeit hat die Bank ihren Service durch Internet Banking und Online Bausparen elektronisch ausgeweitet.

Als Bankinstitut ist die Gärtnerbank im Finanzverbund mit der Österreichischen Volksbanken AG und der Volksbankengruppe. Daher nutzen Sie als Kunde der Gärtnerbank kostenlos die Serviceleistungen des Verbundes wie Volksbank Geldautomaten. Die Gärtnerbank Österreich ist Mitglied im Fachverband der gewerblichen Kreditgenossenschaften nach dem System Schulze-Delitzsch der
Wirtschaftskammer Österreich.